Reise nach Bhalukapara im Februar 2020

Dieses Jahr reiste der Schulverbund im Heckental gemeinsam mit dem Werkgymnasium nach zwei Jahren erneut nach Bangladesch – in einer Gruppe von je drei Schülerinnen jeder Schule sowie je zwei begleitende Lehrer. Vom Stuttgarter Flughafen ging es am Samstag, 15.02.2020 voller Vorfreude über Istanbul nach Dhaka. Dort wurden wir vom Schulleiter unserer Partnerschule empfangen. Erst am Sonntagabend kamen wir müde aber sicher in Bhalukapara an, wo wir freundlich mit Tänzen und Blumen begrüßt wurden, aber dann doch sehr schnell den Weg in die Betten gefunden hatten.

 

In der ersten Woche unserer Reise waren wir mit vielen verschiedenen Aktionen in der Schule unterwegs. Besonders ist hier die Einweihung der Gebäudeaufstockung und die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum internationalen Tag der Muttersprache zu nennen. Zusätzlich besuchten wir alle Klassen und verbrachten einen gemeinsamen Sportnachmittag zusammen.

 

Als die Woche in Bhalukapara dann doch wie im Fluge vorbei war, ging unsere Reise weiter nach Mymensingh. Auf der Fahrt dorthin besuchten wir noch eine Reismühle und legten einen Zwischenstopp bei Father Simon ein. Am Abend ging es dann mit dem Nachtbus von Mymensingh nach Kulna, im Südwesten des Landes. Die Nachtbusfahrt war für alle Beteiligten eine sehr „interessante“ Erfahrung. Dort verbrachten wir den Tag in der Moscheenstadt Bagerhat und reisten am späten Nachmittag in die Hafenstadt Mongla.

 

In Mongla verbrachten wir die nächsten zwei Tage. Dort besichtigten wir die Mangrovenwälder der Sundarbans. Neben Tigerspuren konnten wir viele verschiedene Vogelarten und einige Affen beobachten. Bei einem kleinen Fußmarsch konnten wir einen Einblick in das Leben der Menschen bekommen. Denn neben Hochwasser in der Regenzeit wird diese Region auch häufig von starken Wirbelstürmen heimgesucht. Nach zwei sehr ereignisreichen Tagen ging es erneut mit dem Nachtbus und im Anschluss in die Hauptstadt nach Dhaka.

 

In der Millionenmetropole Dhaka machten wir dann klassisches Sightseeing und besichtigten auch außerhalb die alte Hauptstadt Panam City. Am letzten Abend besuchten wir noch einmal einen Markt und konnten uns mit den landestypischen Gewürzen eindecken.

 

Am 29. Februar um 4 Uhr morgens ging es los zum Flughafen in Dhaka. Nach einem langen Flug landeten alle am Samstagabend wohlauf und sehr müde in Stuttgart. Es war für alle eine großartige Reise mit sehr vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen.

 

Nach den wunderbar schönen und anstrengenden 2 Wochen kamen wir alle erschöpft in Deutschland an und wurden sehr schnell vom Alltag eingeholt.